Zum Inhalt springen

Fotografieren am Bluntausee: Zauberhafte Aufnahmen am smaragdgrünen See

Bluntausee Fotospots
Lese­dau­er 4 Minu­ten

Ein­ge­bet­tet in die atem­be­rau­ben­de Land­schaft der öster­rei­chi­schen Alpen liegt der Blun­tau­see – ein ech­tes Juwel für Natur­fo­to­gra­fen und einer der schöns­ten Seen in Öster­reich. Wenn du auf der Suche nach magi­schen Foto­mo­ti­ven bist, ist der sma­ragd­grü­ne See mit sei­nem kris­tall­kla­ren Was­ser und male­ri­schen Ufer­be­rei­chen genau das Rich­ti­ge für dich. In die­sem Blog­bei­trag zei­ge ich dir die bes­ten Stel­len, um die Schön­heit des sma­ragd­grü­nen Sees fest­zu­hal­ten und neh­me dich mit zum spek­ta­ku­lä­ren Blun­tau Was­ser­fall.

Anfahrt und Parken

Fah­re auf der A10 (Tau­ern­au­to­bahn) bis zur Aus­fahrt Gol­ling. Von dort fährst du wei­ter in Rich­tung Gol­ling und biegst im Ort nach der Pen­si­on Wie­ser rechts ab. Nach der Brü­cke über die Salz­ach biegst du links ab. Fol­ge den Schil­dern in Rich­tung Blun­tau­tal. Ein­ga­be fürs Navi: Park­platz Blun­tau­tal

Park­ge­büh­ren Park­platz P1: 7 Euro pro Tag (Auto- und Motor­rad­fah­rer), 28 Euro pro Tag (Bus­se)
Park­ge­büh­ren Park­platz P2: 02. Mai bis 31. Okto­ber 2 Euro pro Stun­de (max. 3 Stun­den Park­dau­er)

Hin­weis
Auf öster­rei­chi­schen Auto­bah­nen besteht Maut­pflicht auch für PKWs. Du kannst eine Vignet­te an den meis­ten Tank­stel­len ent­lang der Auto­bahn oder im ASFI­NAG-Shop erwer­ben. Beach­te jedoch beim Online­kauf, dass die Vignet­te erst ab dem 18. Tag nach dem Kauf gül­tig ist.

Fotospots am Bluntausee

Zu Beginn gehst du auf der Stra­ße, bevor du kurz vor einer Brü­cke rechts auf einen geschot­ter­ten Weg abbiegst. Bereits hier hast du den ers­ten tol­len Foto­spot, wie sich die Brü­cke zwi­schen den Fich­ten ein­bet­tet. Der Weg führt dich durch einen hel­len Wald am male­ri­schen Tor­re­ner­bach ent­lang. Nach etwa 20 Minu­ten erreichst du den ers­ten See. Die bei­den Seen wer­den durch einen Weg um den hin­te­ren Blun­tau­see getrennt.

Ent­lang dem Rund­weg fin­dest du vie­le tol­le Stel­len, um den See und die Umge­bung zu foto­gra­fie­ren. Vor allem am hin­te­ren See kannst du beein­dru­cken­de Pan­ora­men aus ver­schie­de­nen Rich­tun­gen auf Foto ein­fan­gen, egal ob du über die Seen foto­gra­fierst oder eine tol­le Was­ser­spie­ge­lung. Geh mit offe­nen Augen um den See und ach­te bewusst auf gro­ße und klei­ne Foto­mo­ti­ve.

Dir gefällt der Bei­trag bis jetzt? Dann abon­nie­re mei­nen Blog, und ver­pas­se zukünf­tig kei­nen Bei­trag mehr. Tra­ge dei­ne Email-Adres­se in das Feld ein, und Du bekommst als Dan­ke­schön mein eBook “25 Tipps für ein­drucks­vol­le Natur­fo­to­gra­fie” als Gra­tis­ge­schenk. Es för­dert Dei­ne Krea­ti­vi­tät und hilft Dir die häu­figs­ten Her­aus­for­de­run­gen in der Natur­fo­to­gra­fie zu meis­tern

Ich ver­sen­de kei­ne Wer­bung! Dei­ne Email wird NICHT wei­ter­ge­ge­ben. Mehr Infos fin­dest Du in der Daten­schutz­er­klä­rung.


Weg zum Bluntau Wasserfall

Nach dei­ner Foto-Seis­son rate ich dir wei­ter zum Blun­tau Was­ser­fall zu gehen, den du in 1 Stun­de Geh­zeit (ohne Foto­pau­sen) erreichst. Der Weg ver­läuft nahe­zu eben, teils sehr nahe an der Tor­re­ner Ache. Immer weder gibt es Wege zum Fluss, bei denen du spek­ta­ku­lä­re Fotos machen kannst.

Am Wasserfall

Nach knapp 1 Stun­de stehst du vor einem Schot­ter­bett, der Weg­wei­ser zeigt dir noch 20 Minu­ten bis zum Was­ser­fall. Den letz­ten Teil musst über stei­ni­ges Gelän­de bei einer Höhen­dif­fe­renz von unge­fähr 100 Meter über­win­den, aber der erhöh­te Schwie­rig­keits­grad lohnt sich, denn das Tosen des Was­ser­falls ist beein­dru­ckend.

Es gibt einen klei­nen Rast­be­reich mit einer Bank, von wo du bequem bei einer Brot­zeit das Tosen des Was­ser­falls bestau­nen kannst. Hier hast du vie­le Mög­lich­kei­ten atem­be­rau­ben­de Auf­nah­men und Vide­os vom Blun­tau Was­ser­fall zu machen.

Hier noch 2 Vide­os, die ich mit der Droh­ne auf­ge­nom­men habe. Das ers­te Video zeigt den Was­ser­fall senk­recht die Fels­wand her­un­ter­stür­zen, das zwei­te Video zeigt den Höll­bach nach dem Was­ser­fall.

Die letzten Worte

Ich hof­fe, ich konn­te dich für die­sen Aus­flug begeis­tern. Mit sei­nen sma­ragd­grü­nen Was­ser und den majes­tä­ti­schen Ber­gen rings­um bie­ten die Blau­n­tau­seen vie­le Mög­lich­kei­ten für fan­tas­ti­sche Auf­nah­men, über­zeu­ge dich vor Ort. Las­se ger­ne eine posi­ti­ve Bewer­tung da, wenn dir der Bei­trag gefal­len hast und schreib mir in die Kom­men­ta­re, wie dir die Auf­nah­men gefal­len.

BLUNTAUTAL & BLUNTAUSEEN

Gemüt­li­che Wan­de­rung ins Blun­tau­tal mit wun­der­schö­nem Berg­see

Die Blun­tau­seen in Gol­ling an der Salz­ach

Wie hilf­reich war die­ser Bei­trag?

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewer­ten!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 5 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 1

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Es tut mir leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war!

Las­se mich die­sen Bei­trag ver­bes­sern 🙂

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag ver­bes­sern?

Hat dir der Bei­trag gefal­len? Dann abon­nie­re mei­nen Blog, und ver­pas­se zukünf­tig kei­nen Bei­trag mehr. Tra­ge dei­ne Email-Adres­se in das Feld ein, und Du bekommst als Dan­ke­schön mein eBook “25 Tipps für ein­drucks­vol­le Natur­fo­to­gra­fie” als Gra­tis­ge­schenk. Es för­dert Dei­ne Krea­ti­vi­tät und hilft Dir die häu­figs­ten Her­aus­for­de­run­gen in der Natur­fo­to­gra­fie zu meis­tern

Ich ver­sen­de kei­ne Wer­bung! Dei­ne Email wird NICHT wei­ter­ge­ge­ben. Mehr Infos fin­dest Du in der Daten­schutz­er­klä­rung.

Schlagwörter:

Ein Gedanke zu „Fotografieren am Bluntausee: Zauberhafte Aufnahmen am smaragdgrünen See“

  1. Wahn­sin­nig schö­ne Auf­nah­men! Man merkt, dass der Foto­graf mit Lei­den­schaft die Schön­heit der Natur ein­fängt. Auch die Auf­nah­men mit der Droh­ne sind wun­der­voll. Dan­ke für die­sen tol­len Blog­bei­trag.

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!