Zum Inhalt springen

Fotorezepte #3: Mit Wasserspiegelungen zauberhafte Fotos kreieren

Wasserspiegelungen fotgografieren

Erfolg­rei­ches Foto­gra­fie­ren von Was­ser­spie­ge­lun­gen ist eine Mischung aus Bewusst­sein, ästhe­ti­schem Fein­ge­fühl und Kame­ra­tech­nik. Ich bin ein gro­ßer Fan von Refle­xio­nen und wen­de es auch häu­fig an, des­we­gen zei­ge ich dir in mei­nem heu­ti­gen Blog­bei­trag 10 bewähr­te Tipps aus mei­ner Pra­xis, die dir das Foto­gra­fie­ren von Spie­ge­lun­gen im Was­ser erleich­tern. Ent­de­cke, wie du damit dei­nen Bil­dern eine ganz neue Dimen­si­on ver­leihst. Kei­ne Sor­ge, es ist leicht und ein­fach zu ler­nen.

Hin­weis
Alle mei­ne hier gezeig­ten Fotos habe ich dezent mit Ado­be Ligh­t­room nach­be­ar­bei­tet. Die ange­ge­be­nen Kame­ra­ein­stel­lun­gen die­nen als Anhalts­punkt und sind von ver­schie­de­nen Fak­to­ren abhän­gig.

Refelexionen finden

Was­ser­spie­ge­lun­gen fin­dest du in Seen, ste­hen­den Gewäs­sern wie Teich, selbst Regen­pfüt­zen bie­ten eine tol­le Kulis­se um Spie­ge­lun­gen auf Foto fest­zu­hal­ten. Am bes­ten eig­nen sich glat­te Ober­flä­chen bei Son­nen­schein, aber auch bei leich­ten Wind kannst Du mit­tels ND-Fil­ter das Was­ser ruhig dar­stel­len las­sen und fas­zi­nie­ren­de Spie­ge­lun­gen ein­fan­gen.

Tipps für Spiegelungen

Bäume spiegeln sich im Wasser
Was­ser­spie­ge­lun­gen am Herbst­nach­mit­tag bei strah­len­dem Son­nen­schein

Mit Spie­gel­re­flex­ka­me­ra foto­gra­fiert
Blen­de: f/8,0
Belich­tungs­zeit: 1/50 Sekun­den
ISO: 200
8x ND-Fil­ter

Nach­fol­gend fin­dest Du eine Über­sicht, wie Du Spie­ge­lun­gen im Was­ser am bes­ten foto­gra­fie­ren kannst.

  • Aus­rüs­tung: Kame­ra mit Weit­win­kel­ob­jek­tiv oder Smart­phone, ND-Fil­ter (optio­nal), Kla­mot­ten, die schmut­zig wer­den dür­fen
  • Leit­fa­den zur Kame­ra­ein­stel­lung:
    • Belich­tungs­mo­dusManu­ell
    • ISO: 50 bis 200
    • Blen­de: f/4,5 und f/8 (wenn die spie­geln­den Moti­ve nahe genug da sind), f/12 und f/18 (wenn du mehr Schär­fen­tie­fe errei­chen willst, weil das Motiv wei­ter ent­fernt ist)
    • Ver­schluss­zeit: Bei Son­nen­schein Je hel­ler das Licht, des­to kür­zer die Belich­tung (1/320 Sekun­den bis 1/500 Sekun­den), bei schwa­chem Licht 1/25 Sekun­den bis 1/60 Sekun­den
  • Bild­kom­po­si­ti­on beach­ten: Wäh­le sorg­fäl­tig die Linie, an der sich Spie­ge­lung und Motiv tref­fen (in der Mit­te oder in einem der Drit­tel). Die Hori­zont­li­nie soll­te ent­spre­chend plat­ziert wer­den, abhän­gig davon, ob der Him­mel oder das Was­ser den grö­ße­ren Teil der Kom­po­si­ti­on ein­neh­men soll.
  • Den rich­ti­ge Blick­win­kel fin­den: Manch­mal ist es bes­ser auf Höhe der Was­ser­ober­flä­che zu foto­gra­fie­ren, ein ande­res Mal sieht ein Foto von oben betrach­tet inter­es­san­ter aus. Manch­mal erfor­dert eine gute Auf­nah­me, dass du dich hin­kniest oder sogar der Län­ge nach am Boden hin­legst.
  • Sei krea­tiv: foto­gra­fie­re das Motiv auch mal nur als Spie­ge­lung, suche dir klei­ne Was­ser­pfüt­zen

Sei kreativ

Das Schö­ne an der Foto­gra­fie ist, dass du dich krea­tiv aus­drü­cken kannst. Auf­bau­end auf kom­po­si­to­ri­schen Grund­re­geln wie der Drit­tel­re­gel kannst du krea­ti­ve Tech­ni­ken anwen­den, um dei­ne Fotos span­nend zu gestal­ten. Egal ob du das Bild genau mit­tig teilst, damit Ori­gi­nal und Spie­ge­lung gleich viel Platz auf dem Foto ein­neh­men, oder ob du das Haupt­mo­tiv nur als Spie­ge­lung fest­hältst — die Wahl der Bild­ge­stal­tung liegt ganz an dir.

Fotorezepte für verschiedene Stimmungen

Spiegelungen fotografieren
Was­ser­spie­ge­lun­gen an einem Som­mer­abend

Mit Spie­gel­re­flex­ka­me­ra foto­gra­fiert
Blen­de: f/11
Belich­tungs­zeit: 1/25 Sekun­den
ISO: 200

Aufgehende Sonne spiegelt sich im Wasser
Mor­gen­son­ne am See im März um 7:00 Uhr

Mit Smart­phone foto­gra­fiert
Blen­de: f/1,9
Belich­tungs­zeit: 1/250 Sekun­den
ISO: 400

Wasserspiegelung im See
Was­ser­spie­ge­lun­gen im Win­ter bei nahe­zu geschlos­se­ner Wol­ken­de­cke

Mit Spie­gel­re­flex­ka­me­ra foto­gra­fiert
Blen­de: f/11
Belich­tungs­zeit: 1/20 Sekun­den
ISO: 200

Sonne spiegelt sich im Wasser
Spie­ge­lung ohne Ori­gi­nal-Motiv bei star­ker Bewöl­kung

Mit Smart­phone foto­gra­fiert
Blen­de: f/1,9
Belich­tungs­zeit: 1/3200 Sekun­den
ISO: 50

Fotografieren bei schwachem Licht
Foto­gra­fie­ren bei geschlos­se­ner Wol­ken­de­cke und schwa­chen Licht

Mit Spie­gel­re­flex­ka­me­ra foto­gra­fiert
Blen­de: f/7,1
Belich­tungs­zeit: 1/20 Sekun­den
ISO: 200

Wasserspiegelungen bei Gegenlicht
Spie­ge­lun­gen im Was­ser als Gegen­licht­auf­nah­me am Nach­mit­tag

Mit Spie­gel­re­flex­ka­me­ra foto­gra­fiert
Blen­de: f/8,0
Belich­tungs­zeit: 1/80 Sekun­den
ISO: 100

Wasserspiegelungen am Bluntaunsee
Was­ser­spie­ge­lun­gen am Blun­taun­see Vor­mit­tags bei dunk­len Wol­ken

Mit Spie­gel­re­flex­ka­me­ra foto­gra­fiert
Blen­de: f/11,0
Belich­tungs­zeit: 1/80 Sekun­den
ISO: 100

Schlusswort

Ich habe dir ver­schie­de­ne Arten von Was­ser­spie­ge­lun­gen, unter­schied­li­che Arten der Bild­kom­po­si­ti­on und Tipps für die Kame­ra­ein­stel­lun­gen gezeigt. Jetzt brauchst du nur noch das pas­sen­de Wet­ter, das rich­ti­ge Licht und die Geduld! Ich wün­sche dir viel Spaß und Erfolg beim Foto­gra­fie­ren von Was­ser­spie­ge­lun­gen.

Hast du schon ein­mal Was­ser­spie­ge­lun­gen foto­gra­fiert? Wie sind die Bil­der gewor­den? Schreib es mir in die Kom­men­ta­re, ich freue mich auf dein Feed­back. Ver­giss bit­te nicht eine posi­ti­ve Bewer­tung 🙂

Teile diesen Blogartikel

Häufig gestellte Fragen zu Spiegelungen im Wasser

Wie fotografiere ich Wasserspiegelungen?

Ver­wen­de eine klei­ne Blen­den­öff­nung (f/11 bis f/16) für eine hohe Schär­fen­tie­fe. Bei einem klei­nen Bild­aus­schnitt kannst du mit einer gro­ßen Blen­den­öff­nung (f/4 bis f/6) sehr gute Ergeb­nis­se erzie­len.

Spie­ge­lun­gen in der Natur

Spie­ge­lung im Was­ser foto­gra­fie­ren — 15 Ideen

Was­ser­re­fle­xio­nen foto­gra­fie­ren: Mit Grau­fil­ter klappt es!

Wie hat Dir der Bei­trag gefal­len?

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewer­ten!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 5 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 1

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Es tut mir leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war!

Las­se mich die­sen Bei­trag ver­bes­sern 🙂

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag ver­bes­sern?

Hat dir der Bei­trag gefal­len? Dann abon­nie­re mei­nen Blog, und ver­pas­se zukünf­tig kei­nen Bei­trag mehr. Tra­ge dei­ne Email-Adres­se in das Feld ein, und lade dir als Dan­ke­schön mein Natur­fo­to­gra­fie Goo­die Bag her­un­ter. Dies ent­hält das eBook “20 Tipps für bes­se­re Natur­fo­tos”, einen Foto­gra­fie Spick­zet­tel und das Ligh­t­room Pre­sets “Gol­de­nes Licht”.

Du erhältst nur Emails, wenn es einen neu­en Bei­trag auf die­sem Blog erscheint, ich ver­sen­de kei­ne Wer­bung! Dei­ne Email wird NICHT wei­ter­ge­ge­ben. Mehr Infos fin­dest Du in der Daten­schutz­er­klä­rung.

Schlagwörter:

Ein Gedanke zu „Fotorezepte #3: Mit Wasserspiegelungen zauberhafte Fotos kreieren“

  1. Pingback: Fotografieren im Regen: 7 einfache Tipps - Momentaufnahme - Der Fotoblog

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!