Zum Inhalt springen

Fotoparade 2023: Ein Rückblick auf meine Fotogalerie

Fotorückblick 2023: Meine schönsten Fotos

In einem Jahr vol­ler visu­el­ler Aben­teu­er und fas­zi­nie­ren­der Momen­te ist es am Ende des Jah­res an der Zeit, eine Foto­ga­le­rie mit mei­nen schöns­ten Fotos 2023 zusam­men­zu­stel­len. Im Rah­men der Foto­para­de Die bes­ten Fotos 2023 zei­ge ich dir heu­te mei­ne schöns­ten Auf­nah­men in ver­schie­de­nen Kate­go­rien, die Geschich­ten erzäh­len und Erin­ne­run­gen wecken.

Landschaft

Flusslandschaft
Fluss­land­schaft

Die­ses Foto aus mei­ner per­sön­li­chen Foto­ga­le­rie zeigt uns die Kame­ra wie die Welt aus der Sicht von klei­nen Tie­ren aus­sieht. Die­ses Foto erin­nert mich dar­an, wie wich­tig es ist, manch­mal ein­fach die Per­spek­ti­ve zu ändern und die Welt buch­stäb­lich aus einem neu­en Blick­win­kel zu betrach­ten.

Wasser

Bootshütte am Chiemsee
Boots­hüt­te am Chiem­see

Hin und wie­der ist es wich­tig, einen Gang zurück­zu­schal­ten und das Leben gesche­hen zu las­sen. Für mich ist Was­ser so ein Ort, an dem ich wie­der zu mir selbst fin­den kann: ent­span­nen, die Natur genie­ßen und mei­ne Krea­ti­vi­tät wie­der­be­le­ben. Die­ses Foto habe ich im Som­mer nach Fei­er­abend auf­ge­nom­men und ein wenig mit mei­ner Kame­ra expe­ri­men­tiert.

Blau

Nebel im Moor
Nebel im Moor

Im Herbst, bei einem Moor­spa­zier­gang, ent­stand die­ses Foto. Die Däm­me­rung setz­te ein, und all die unheim­li­chen Geschich­ten wur­den plötz­lich greif­bar. Es ist, als ob sich eine Pfor­te zur Unter­welt öff­net und der Atem ver­lo­re­ner See­len, die das Moor über Jahr­hun­der­te ver­schlun­gen hat, hier als Nebel erscheint. Die Linie zwi­schen Rea­li­tät und Legen­de ver­schwimmt, die Prä­senz des Uner­klär­li­chen wird plötz­lich spür­bar.

Heiß

Ausblick aufs Meer
Aus­blick aufs Meer

Die tür­ki­sche Rivie­ra ver­sprüht nicht nur wäh­rend des Tages hei­ße Vibes, son­dern auch, wenn die Son­ne sich lang­sam im Meer ver­ab­schie­det. Die Hit­ze des Tages weicht einem war­men Glü­hen, das die Küs­te in eine magi­sche Atmo­sphä­re taucht. Ein per­fek­ter Moment für einen ent­spann­ten Cock­tail am Strand, um den Tag aus­klin­gen zu las­sen.

Kalt

Fluss im Winter
Fluss im Win­ter

Das ers­te Advents­wo­chen­en­de brach­te einen Win­ter­ein­bruch mit bis zu 15 Zen­ti­me­tern Neu­schnee. Als die Schnee­fäl­le auf­hör­ten, herrsch­te wun­der­schö­nes, son­ni­ges Win­ter­wet­ter – per­fek­te Vor­aus­set­zun­gen für einen Win­ter­spa­zier­gang in der kal­ten Luft. Der Blick über den Fluss, umringt von Schnee, lässt die gefühl­te Tem­pe­ra­tur gleich noch käl­ter erschei­nen. Gleich­zei­tig ist es ein wun­der­schö­ner Anblick. Wenn dich das Foto­gra­fie­ren im Win­ter inter­es­siert, lies mei­ne Tipps für ein­drucks­vol­le Fotos bei Käl­te.


Dir gefällt der Bei­trag bis jetzt? Dann abon­nie­re mei­nen Blog, und ver­pas­se zukünf­tig kei­nen Bei­trag mehr. Tra­ge dei­ne Email-Adres­se in das Feld ein, und lade dir als Dan­ke­schön mein Natur­fo­to­gra­fie Goo­die Bag her­un­ter. Dies ent­hält das eBook “20 Tipps für bes­se­re Natur­fo­tos”, einen Foto­gra­fie Spick­zet­tel und das Ligh­t­room Pre­sets “Gol­de­nes Licht”.

Du erhältst nur Emails, wenn es einen neu­en Bei­trag auf die­sem Blog erscheint, ich ver­sen­de kei­ne Wer­bung! Dei­ne Email wird NICHT wei­ter­ge­ge­ben. Mehr Infos fin­dest Du in der Daten­schutz­er­klä­rung.

Schwarz Weiß (SW)

Herbstlicher See in schwarz-weiiß
Herbst­li­cher See in schwarz-weiiß

Der Herbst ist nicht nur für leuch­ten­de Far­ben bekannt, vor allem der Novem­ber hat den Ruf nass­kalt zu sein. Die­sen Ein­druck woll­te ich auch mit die­sem Schwarz­weiß­fo­to von einem schat­ti­gen See im Herbst ver­mit­teln. Die Tau­trop­fen hän­gen noch an den Gras­hal­men, und die Sze­ne­rie wirkt nicht sehr ein­la­dend, obwohl der See sehr schön ist und ein tol­les Berg­pan­ora­ma bie­tet. Vor allem Nebel, Regen oder Wol­ken­for­ma­tio­nen kön­nen durch das Weg­las­sen von Far­ben dra­ma­tisch und kraft­voll in Sze­ne gesetzt wer­den.

Ausblick

Blick auf den Rauchberggipfel von oben
Blick auf den Rauch­berg­gip­fel von oben

Ich lie­be die Land­schafts­fo­to­gra­fie, und ich habe das Glück, in einer der schöns­ten Regio­nen Deutsch­lands zu woh­nen. Hier gibt es vie­le Mög­lich­kei­ten, die Land­schaft und Natur foto­gra­fisch fest­zu­hal­ten. Im Som­mer mach­te ich eine Berg­wan­de­rung auf den Rausch­berg. Dank still­ge­leg­ter Seil­bahn waren kaum Men­schen unter­wegs, und am Gip­fel herrsch­te fried­li­che Ruhe. Mit der Droh­ne gelang mir die­ses Foto mit einem wun­der­schö­nen Aus­blick auf die Ber­ge.

Tierisch

Biene auf Blumenblüte
Bie­ne auf Blu­men­blü­te

Auch Tie­re dür­fen im Jah­res­rück­blick nicht feh­len. Bie­nen sind fas­zi­nie­ren­de Tie­re und sie zu foto­gra­fie­ren ist gar nicht so ein­fach. Da ich kein Makro-Objek­tiv ver­wen­de ver­such­te ich mit dem Smart­phone mög­lichst nahe an die emsi­ge Bie­ne ran­zu­kom­men und sie best­mög­lich auf Foto fest­zu­hal­ten. Das Sum­men der Flü­gel der ande­ren umher­flie­gen­den Bie­nen ist stän­dig zu hören, aber ruhig blei­ben und kei­ne hek­ti­schen Bewe­gun­gen hel­fen, das einem die klei­nen Tier­chen nicht beach­ten. Ein klei­ner Augen­blick der Schön­heit, der mich dar­an erin­nert, dass die Natur selbst in den kleins­ten Details ein gro­ßes Meis­ter­werk erschafft.

Bunt

Bäume spiegeln sich im Wasser
Bäu­me spie­geln sich im Was­ser

Im Herbst wan­dern zu gehen ist immer wie­der ein Erleb­nis. Die bunt­ge­färb­ten Wäl­der sind wun­der­schön anzu­se­hen, sie ver­lei­hen zwar einer­seits Weh­mut über den dahin­schwin­den­den Som­mer, gleich­zei­tig wir­ken sie aber auch fröh­lich. Beson­ders beein­dru­ckend wir­ken die bun­ten Blät­ter, wenn sie, so wie hier, sich im ruhi­gen Was­ser spie­geln. Für mich ist die­ses Foto ein foto­gra­fi­sches Mär­chen. Mehr sol­cher Auf­nah­men fin­dest Du in mei­ne Bei­trag über die Herbst­fo­to­gra­fie.

Modern

Lost Places im Inneren eines ehemaligen Betriebswerks
Lost Places im Inne­ren eines ehe­ma­li­gen Betriebs­werks

Ein High­light die­ses Jahr waren sicher­lich die Besu­che ver­schie­de­ner Lost Places in mei­ner Umge­bung. Etwa 50 Kilo­me­ter ent­fernt steht ein ver­las­se­nes Betriebs­werk der Deut­schen Bahn, in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Bahn­hof. Ver­las­se­ne Orte haben eine Fas­zi­na­ti­on, das Ver­lan­gen Geschich­te zu erle­ben. Wenn du mehr über Lost Places erfah­ren möch­test, lies dir mei­nen Bei­trag über Lost Places.

Schlussgedanken

Ich fin­de es immer span­nend am Ende des Jah­res die Foto­ga­le­rie durch­zu­schau­en und das foto­gra­fi­sche Jahr Revue pas­sie­ren zu las­sen. Jedes Bild erzählt sei­ne eige­ne Geschich­te und ruft Erin­ne­run­gen an ein span­nen­des foto­gra­fi­sches Jahr her­vor. Durch das Anschau­en kom­men auch neue Inspi­ra­tio­nen für neue Foto­ideen, die ich dann am Ende des nächs­ten Jah­res in einem Foto­rück­blick vor­stel­le.

Teile diesen Blogartikel!



Wie hat Dir der Bei­trag gefal­len?

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewer­ten!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Es tut mir leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war!

Las­se mich die­sen Bei­trag ver­bes­sern 🙂

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag ver­bes­sern?

Hat dir der Bei­trag gefal­len? Dann abon­nie­re mei­nen Blog, und ver­pas­se zukünf­tig kei­nen Bei­trag mehr. Tra­ge dei­ne Email-Adres­se in das Feld ein, und lade dir als Dan­ke­schön mein Natur­fo­to­gra­fie Goo­die Bag her­un­ter. Dies ent­hält das eBook “20 Tipps für bes­se­re Natur­fo­tos”, einen Foto­gra­fie Spick­zet­tel und das Ligh­t­room Pre­sets “Gol­de­nes Licht”.

Du erhältst nur Emails, wenn es einen neu­en Bei­trag auf die­sem Blog erscheint, ich ver­sen­de kei­ne Wer­bung! Dei­ne Email wird NICHT wei­ter­ge­ge­ben. Mehr Infos fin­dest Du in der Daten­schutz­er­klä­rung.

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!