Zum Inhalt springen

Fotoideen #5: Makrofotografie für faszinierende Nahaufnahmen

Makrofotografie in der Natur
Lese­dau­er 4 Minu­ten

Wenn du die Welt um dich her­um auf eine völ­lig neue Art und Wei­se ent­de­cken möch­test, ist Makro­fo­to­gra­fie der Schlüs­sel dazu. Offen­ba­re mit einem geziel­ten Blick für die klei­nen Details die fas­zi­nie­ren­de Schön­heit, die oft über­se­hen wird. Erfah­re in die­sem Leit­fa­den wert­vol­le Tipps, wie Du die Magie der Nah­auf­nah­me mit­hil­fe dei­ner Kame­ra erkun­den kannst.

Makrofotografie Ausrüstung

Für den Hob­by­be­reich ist das Han­dy immer noch eine sehr gute Wahl. Die Digi­tal­ka­me­ra stößt bei Nah­auf­nah­men hin­ge­gen schnell an ihre Gren­zen, weil das Motiv bei zu wenig Abstand nicht mehr scharf erscheint, selbst im Makro-Modus. Wenn du regel­mä­ßig Makro­auf­nah­men machen möch­test, oder dich gar in die­sem Foto­gra­fie-Bereich spe­zia­li­sie­ren möch­test, kommst du um ein Makro­ob­jek­tiv nicht umhin. Optio­nal kannst du dir zusätz­lich einen Makro­blitz kau­fen, um das schwa­che Licht der hohen Ver­grö­ße­rung aus­zu­glei­chen.

Makrolinsen

Da ich nur gele­gent­lich Nah­auf­nah­men mache, woll­te ich mir kein Makro­ob­jek­tiv für ein paar Hun­dert Euro kau­fen. Also tes­te­te ich ver­schie­de­ne Auf­steck-Objek­ti­ve fürs Smart­phone. Aller­dings kann ich nur bedingt emp­feh­len. Die preis­güns­ti­gen Sets für ein paar Euro lie­fern eine extrem schlech­te Bild­qua­li­tät, etwas teu­re­re Sets für 40–80 Euro bie­ten zwar eine gute Bild­qua­li­tät und eine gut Ver­grö­ße­rung, aller­dings sind sie nicht uni­ver­sell für jedes Smart­phone geeig­net und daher war bei mei­nem Xiao­mi-Smart­phone immer der run­de Rand zu sehen.

Für die Digi­tal­ka­me­ra gibt es soge­nann­te Makro­fil­ter. Die­se sind in mei­nem Test kom­plett durch­ge­fal­len. Ein schar­fes Bild war ein­fach nicht mög­lich, zudem bie­ten sie nur eine mini­ma­le Ver­grö­ße­rung (selbst bei einem 10fach Fil­ter).

Kameraeinstellungen für Makrofotografie

Die nach­fol­gen­den Ein­stel­lun­gen die­nen als Richt­li­nie. Sie die­nen als Aus­gangs­ba­sis für dei­ne eige­nen Ein­stel­lun­gen.

  • Blen­de: f/5,6 bis f/8
  • Belich­tungs­zeit: 1/250 Sekun­de (mit dem Smart­phone 1/640 Sekun­de bis 1/1000 Sekun­de)
  • ISO: 100 oder klei­ner

Makrofotografie Ideen

Moti­ve für die Makro­fo­to­gra­fie fin­dest du über­all, egal ob auf Wie­sen, im Park oder im Gar­ten. Gehe raus in die Natur und hal­te die Augen offen. Fas­zi­nie­ren­de Moti­ve kön­nen Regen­trop­fen an Ästen oder Gras­hal­men sein, Blu­men­blü­ten, Baum­knos­pen, Spin­nen­net­ze oder Insek­ten wie Bie­nen und Schmet­ter­lin­ge. Wenn du dei­ne Umge­bung auf­merk­sam unter­suchst, ent­deckst du viel­leicht eini­ge uner­war­te­te Details. In mei­nem Bei­trag über Wald­fo­to­gra­fie fin­dest du eini­ge tol­le Moti­ve für dei­ne Makro­fo­to­gra­fie.

Pflanzen

Pflan­zen fin­dest Du über­all, egal ob im Wald, in Parks oder neben dem Feld­weg.


Dir gefällt der Bei­trag bis jetzt? Dann abon­nie­re mei­nen Blog, und ver­pas­se zukünf­tig kei­nen Bei­trag mehr. Tra­ge dei­ne Email-Adres­se in das Feld ein, und lade dir als Dan­ke­schön mein Natur­fo­to­gra­fie Goo­die Bag her­un­ter. Dies ent­hält das eBook “20 Tipps für bes­se­re Natur­fo­tos”, einen Foto­gra­fie Spick­zet­tel und das Ligh­t­room Pre­sets “Gol­de­nes Licht”.

Du erhältst nur Emails, wenn es einen neu­en Bei­trag auf die­sem Blog erscheint, ich ver­sen­de kei­ne Wer­bung! Dei­ne Email wird NICHT wei­ter­ge­ge­ben. Mehr Infos fin­dest Du in der Daten­schutz­er­klä­rung.

Insekten

Schmetterling in Makroaufnahme
Schmet­ter­ling auf einer Sitz­bank. Durch die hei­ßen Som­mer-Tem­pe­ra­tu­ren waren sie sehr trä­ge und leicht zu foto­gra­fie­ren.

Regentropfen in Nahaufnahme

Nach einem Regen­tag raus in die Natur gehen und über das nas­se Gras schlen­dern bie­tet für Makro­fo­to­gra­fie beson­ders span­nen­de Moti­ve. Hohe Schu­he und was­ser­dicht soll­ten sie auch sein, sonst wird es ganz schnell unan­ge­nehm mit nas­sen Socken umher­zu­wan­dern. So banal ein Regen­trop­fen an sich ist, aber als Haupt­mo­tiv fin­de ich ihn rich­tig span­nend. Per­fekt wäre es natür­lich, wenn der Regen­trop­fen im Son­nen­licht glänzt, aber das über­las­se ich den Pro­fis.

Regentropfen eigen sich ideal für Makrofotografie Bilder.
Regen­trop­fen auf Blatt
Idee für Makroaufnahme: Regentropfen auf Grashalm
Regen­trop­fen in Nah­auf­nah­me

Schlusswort

Das alte Sprich­wort “Übung macht den Meis­ter” gilt beson­ders für Makro Fotos. Die Tat­sa­che, dass Du win­zi­ge Objek­te aus sehr gerin­ger Ent­fer­nung foto­gra­fierst, stellt in Hin­blick auf die Bild­schär­fe eine Her­aus­for­de­rung dar. Die Natur steckt vol­ler Schön­heit und fas­zi­nie­ren­der Details, die dar­auf war­ten, von dir ent­deckt zu wer­den. Ich hof­fe, ich konn­te dich ein wenig inspi­rie­ren die­se fas­zi­nie­ren­de Tech­nik selbst aus­zu­pro­bie­ren.

Teile diesen Blogartikel

Häufige Frage zur Makrofotografie

Was ist Makrofotografie?

Ein­fach aus­ge­drückt geht es bei der Makro­fo­to­gra­fie dar­um, klei­ne Objek­te aus nächs­ter Nähe zu foto­gra­fie­ren. Mit die­ser Art der Foto­gra­fie kannst du Details ein­fan­gen, die nor­ma­ler­wei­se zu klein sind, um sie mit dem blo­ßen Auge zu erken­nen, wie z. B. die zar­ten Blü­ten­blät­ter einer Blu­me oder die kom­pli­zier­ten Mus­ter auf den Flü­geln eines Schmet­ter­lings.

Was ist die beste Kamera für die Makrofotografie?

Bei der Makro­fo­to­gra­fie benö­tigst Du kei­ne spe­zi­el­le Kame­ra, selbst mit dem Smart­phone sind Makro­fo­tos mög­lich. Wenn Du Dich auf dem Gebiet spe­zia­li­sie­ren möch­test, emp­feh­le ich Dir ein Makro­ob­jek­tiv mit kur­zer Brenn­wei­te.

Welche Motive eignen sich gut für Makroaufnahmen?

Es gibt vie­le Makro­fo­to­gra­fie Ideen, wie bei­spiels­wei­se Blu­men, Insek­ten, Was­ser­trop­fen auf Blät­ter und vie­les mehr.

Was bedeutet Abbildungsmaßstab?

Der Abbil­dungs­maß­stab ist ein Ver­hält­nis, das die Grö­ße des abge­bil­de­ten Objekts auf einem Foto zur tat­säch­li­chen Grö­ße des Objekts angibt. Wenn der Abbil­dungs­maß­stab bei­spiels­wei­se 1:1 beträgt, bedeu­tet dies, dass das abge­bil­de­te Objekt genau­so groß ist wie das tat­säch­li­che Objekt. Je grö­ßer der Abbil­dungs­maß­stab ist, des­to grö­ßer ist die Ver­grö­ße­rung des Objekts auf dem Foto im Ver­gleich zur Rea­li­tät.

Kann ich Makrofotos ohne Makro-Objektiv machen?

Ein Makro-Objek­tiv ist die bes­te Wahl für Makro-Auf­nah­men. Wenn Du Dir jedoch kein zusätz­li­chen Objek­tiv kau­fen möch­test, kannst Du auch soge­nann­te Zwi­schen­rin­ge benut­zen. Die­se schraubst Du zwi­schen Kame­ra und Objek­tiv und eig­nen sich aus­schließ­lich für Nah­auf­nah­men. Alter­na­tiv kannst du auch dein Smart­phone im Makro-Modus ver­wen­den.

Tipps, Ideen und Ein­stel­lun­gen für Makro­fo­tos

8 Makro­fo­to Geheim­nis­se die dei­ne Fotos bes­ser machen

Makro­fo­to­gra­fie: Tipps für die per­fek­te Nah­auf­nah­me

Wie hilf­reich war die­ser Bei­trag?

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewer­ten!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 5 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 1

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Es tut mir leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war!

Las­se mich die­sen Bei­trag ver­bes­sern 🙂

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag ver­bes­sern?

Hat dir der Bei­trag gefal­len? Dann abon­nie­re mei­nen Blog, und ver­pas­se zukünf­tig kei­nen Bei­trag mehr. Tra­ge dei­ne Email-Adres­se in das Feld ein, und lade dir als Dan­ke­schön mein Natur­fo­to­gra­fie Goo­die Bag her­un­ter. Dies ent­hält das eBook “20 Tipps für bes­se­re Natur­fo­tos”, einen Foto­gra­fie Spick­zet­tel und das Ligh­t­room Pre­sets “Gol­de­nes Licht”.

Du erhältst nur Emails, wenn es einen neu­en Bei­trag auf die­sem Blog erscheint, ich ver­sen­de kei­ne Wer­bung! Dei­ne Email wird NICHT wei­ter­ge­ge­ben. Mehr Infos fin­dest Du in der Daten­schutz­er­klä­rung.

Ein Gedanke zu „Fotoideen #5: Makrofotografie für faszinierende Nahaufnahmen“

  1. Pingback: Rauschberg Wanderung; Schöne Fotospots der Bergwanderung

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!