Zum Inhalt springen

Fotorezepte #6: Magische Gegenlichtaufnahmen erschaffen

Gegenlichtfotografie
Lese­dau­er 3 Minu­ten

Gegen­licht­fo­to­gra­fie bie­tet eine fas­zi­nie­ren­de Mög­lich­keit, das Spiel von Licht und Schat­ten ein­zu­fan­gen und außer­ge­wöhn­li­che Effek­te zu erzie­len. In mei­nem neu­en Blog­ar­ti­kel tei­le ich nicht nur Tipps zur rich­ti­gen Tech­nik, son­dern auch Fotos für dei­ne eige­ne Pro­jek­te. Ent­de­cke, wie durch Foto­gra­fie­ren bei Gegen­licht beein­dru­cken­de Bil­der schaf­fen kannst und war­um es mit etwas Übung gar nicht so schwer ist.

Warum Gegenlichtfotografie so faszinierend sind

Foto­gra­fie­ren bei Gegen­licht bie­tet dir eine ein­zig­ar­ti­ge Mög­lich­keit, Stim­mun­gen und Emo­tio­nen in Bil­dern ein­zu­fan­gen. Durch das Spiel von Licht und Schat­ten ent­ste­hen span­nen­de Kon­tras­te und atmo­sphä­ri­sche Effek­te, die den Betrach­ter sofort in den Bann zie­hen. Gegen­licht kannst du dazu ver­wen­det wer­den, um Sil­hou­et­ten zu erzeu­gen, Kon­tu­ren her­vor­zu­he­ben und eine magi­sche Aura um das Motiv zu schaf­fen. Die­se Art der Foto­gra­fie ermög­licht es dir, gewöhn­li­che Sze­nen in etwas Außer­ge­wöhn­li­ches zu ver­wan­deln und Momen­te vol­ler Magie und Poe­sie fest­zu­hal­ten.

Fotoausrüstung

  • Digi­tal­ka­me­ra mit Wein­win­kel­ob­jek­tiv oder Smart­phone
  • ND-Fil­ter (optio­nal)
  • Sta­tiv (optio­nal)

Kameraeinstellungen

Es gibt nicht die ein­zig wah­re Ein­stel­lun­gen, aber als grund­le­gend emp­feh­le ich dir fol­gen­de Ein­stel­lun­gen:

  • Blen­de: Tags­über zwi­schen f/6,3 und f/16 (je nach­dem, wie stark die Son­ne sicht­bar ist)
  • Belich­tungs­zeit: zwi­schen 1/300 und 1/1000 Sekun­den. Alter­na­tiv wäh­le den Pro­gramm­mo­dus “Zeit­au­to­ma­tik”, je nach Her­stel­ler fin­dest du den auf dem Zahn­räd­chen unter AV oder A. Die Kame­ra legt die Belich­tungs­zeit auto­ma­tisch fest.
  • ISO: 100 oder nied­ri­ger

Tipps für Gegenlichtfotografie

Gegen die Son­ne foto­gra­fie­ren kannst du mit jeder Kame­ra und jedem Objek­tiv, aller­dings stellt es eine beson­de­re Her­aus­for­de­rung dar. Nach­fol­gend gebe ich dir eini­ge 5 grund­le­gen­de Tipps, wie dir Gegen­licht­auf­nah­men gelin­gen.

  • Foto­gra­fie­re mor­gens oder abends: Die bes­ten Ergeb­nis­se erzielst du bei Son­nen­auf- oder Son­nen­un­ter­gang. Tags­über kann die kor­rek­te Belich­tung schwie­rig sein, nicht nur auf­grund des sich spie­geln­den Kame­ra­dis­plays.
  • Foto­gra­fie­re aus dem Schat­ten: Ver­mei­de Licht­fle­cken auf dem Foto und Spie­ge­lun­gen auf dem Dis­play, indem du aus dem Schat­ten her­aus foto­gra­fierst.
  • Foto­gra­fie­re im RAW-For­mat: Um Hel­lig­keits­un­ter­schie­de aus­zu­glei­chen, emp­feh­le ich dir im RAW-For­mat zu foto­gra­fie­ren. Dies nimmt zwar mehr Spei­cher­platz in Anspruch, aber du hast in der Nach­be­ar­bei­tung viel mehr Mög­lich­kei­ten als beim JPG-For­mat.
  • Fokus­sie­re das Motiv, nicht die Son­ne: Auch wenn die Son­ne bei Gegen­licht­auf­nah­men eine zen­tra­le Rol­le spielt, fokus­sie­re einen Bereich in der Bild­mit­te sein, des­sen Hel­lig­keit in der Mit­te zwi­schen der hells­ten Stel­le und der dun­kels­ten Stel­le liegt.
  • Lie­ber etwas Unter­be­lich­tet als Über­be­lich­tet: Natür­lich ist eine opti­ma­le Belich­tung am Bes­ten, aber lie­ber ist dein Foto ein wenig zu dun­kel belich­tet, als über­be­lich­tet. Ein zu hel­les Foto kannst du in der Nach­be­ar­bei­tung nur sel­ten ret­ten, ein leicht unter­be­lich­te­tes Bild schon.

Fotografieren bei Gegenlicht: Fotorezepte

Foto­gra­fiert Anfang April mit Canon EOS 2000D 18–55 Mil­li­me­ter am Abend:
Brenn­wei­te: 55 Mil­li­me­ter
Blen­de: f/8,0
Belich­tungs­zeit: 1/160 Sekun­den
ISO: 200

Foto­gra­fiert Ende Febru­ar mit Canon EOS 2000D 18–55 Mil­li­me­ter:
Brenn­wei­te: 55 Mil­li­me­ter
Blen­de: f/10
Belich­tungs­zeit: 1/320 Sekun­den
ISO: 400

Foto­gra­fiert Mit­te Mai mit dem Smart­phone am frü­hen Abend:
Blen­de: f/2,2
Belich­tungs­zeit: 1/4000 Sekun­den
ISO: 50

Foto­gra­fiert Anfang Febru­ar mit Canon EOS 2000D 18–55 Mil­li­me­ter am spä­ten Nach­mit­tag:
Brenn­wei­te: 18 Mil­li­me­ter
Blen­de: f/18
Belich­tungs­zeit: 1/4000 Sekun­den
ISO: 5000

Foto­gra­fiert Mit­te April mit dem Smart­phone am spä­ten Vor­mit­tag:
Blen­de: f/1,9
Belich­tungs­zeit: 1/4000 Sekun­den
ISO: 50

Foto­gra­fiert Anfang Febru­ar mit Canon EOS 2000D 18–55 Mil­li­me­ter am spä­ten Nach­mit­tag:
Brenn­wei­te: 18 Mil­li­me­ter
Blen­de: f/18
Belich­tungs­zeit: 1/4000 Sekun­den
ISO: 5000

Zusammenfassung

Ich hof­fe ich konn­te dich mit dem Bei­trag moti­vie­ren und inspi­rie­ren die­se Tech­nik aus­zu­pro­bie­ren. Gegen­licht­auf­nah­men in der Natur­fo­to­gra­fie sind tech­nisch her­aus­for­dernd, aber mit etwas Übung wirst du die­se Auf­ga­be meis­tern. Pro­bie­re beim nächs­ten Mal, wenn du drau­ßen bist, Gegen­licht­auf­nah­men aus und hal­te dei­ne eige­nen stim­mungs­vol­len Ergeb­nis­se fest.

Teile diesen Blogartikel

Weiterführende Links

Wel­cher Nd Fil­ter Bei Son­ne?

Foto­mo­ti­ve im Gegen­licht foto­gra­fie­ren

Wie hilf­reich war die­ser Bei­trag?

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewer­ten!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 5 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 1

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Es tut mir leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war!

Las­se mich die­sen Bei­trag ver­bes­sern 🙂

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag ver­bes­sern?

Hat dir der Bei­trag gefal­len? Dann abon­nie­re mei­nen Blog, und ver­pas­se zukünf­tig kei­nen Bei­trag mehr. Tra­ge dei­ne Email-Adres­se in das Feld ein, und lade dir als Dan­ke­schön mein Natur­fo­to­gra­fie Goo­die Bag her­un­ter. Dies ent­hält das eBook “20 Tipps für bes­se­re Natur­fo­tos”, einen Foto­gra­fie Spick­zet­tel und das Ligh­t­room Pre­sets “Gol­de­nes Licht”.

Du erhältst nur Emails, wenn es einen neu­en Bei­trag auf die­sem Blog erscheint, ich ver­sen­de kei­ne Wer­bung! Dei­ne Email wird NICHT wei­ter­ge­ge­ben. Mehr Infos fin­dest Du in der Daten­schutz­er­klä­rung.

2 Gedanken zu „Fotorezepte #6: Magische Gegenlichtaufnahmen erschaffen“

  1. Pingback: Fotografieren mit dem Handy: 10 praktische Tipps die begeistern

  2. Pingback: Waldfotografie: Entdecke 5 spannende Fotorezepte

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!